Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Unsere Partner

Die Herausforderungen des ländlichen Raums können nicht vom Zentrum für Regionalwissenschaften der Universität Graz alleine gelöst werden. Daher ist es unabdingbar, eine Synergie zwischen Wissenschaft & Forschung, Wirtschaft sowie Gemeindevertretungsverbänden und regionalen/lokalen Akteuren zu bilden. Durch die starken Netzwerke des Zentrums ist es für Sie möglich, das Wissen einer Vielzahl an Partnern aus den genannten Bereichen für Ihre Vorteile zu nutzen. Durch diese Kooperationen entsteht ein Mehrwert für alle Beteiligten!

 

 

Karl-Franzens-Universität Graz

Die Karl-Franzens-Universität ist eine der größten Hohen Schulen Österreichs. Mit rund 30.000 Studierenden und 3.500 MitarbeiterInnen trägt sie entscheidend zum pulsierenden Leben der steirischen Landeshauptstadt bei. Vielfalt und Breite bestimmen das Ausbildungsangebot an den sechs Fakultäten. Die für das Zentrum wesentlichsten Richtungen umfassen die Bereiche Öffentliches Recht, Geographie und Regionalentwicklung sowie das Regionalzentrum „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (RCE Graz-Styria).

 

Institut für Geographie und Raumforschung

Das Institut für Geographie und Raumforschung befasst sich mit raumrelevanten Strukturen, Prozesse und Interaktionen im Kontext der ökologischen, sozialen und ökonomischen Umwelten. Es vertritt die integrative wissenschaftliche Durchdringung dieser Umwelten, eingebettet in das internationale Forschungsumfeld. Daraus resultiert ökologische und sozioökonomische Anwendungs-, Problemlösungs- und Umsetzungskompetenz. Darüber hinaus werden durch das Institut transdisziplinär orientierte Kenntnisse und Fähigkeiten in Lehre und Weiterbildung vermittelt.

 

RCE - Regional Centre of Expertise Graz-Styria

Das Regional Centre of Expertise (RCE) Graz-Styria definiert als seine Mission, Innovationen für nachhaltige Entwicklung durch Bildung, Projektentwicklung und Wissenstransfer zwischen globalen und lokalen Akteuren sowie Wissenschaft und Praxis schaffen. Erklärte Ziele umfassen eine Vernetzung von lokalen und globalen Nachhaltigkeitsinitiativen, Projektinitiierung und Beratung im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung, Regionalentwicklung, Tourismus und Innovationstransfer. Weitere Ziele sind ein weltweiter Erfahrungsaustausch durch den "Global Learning Space for Sustainable Development" und die Förderung der Bewusstseinsbildung für nachhaltige Entwicklung in der Bevölkerung.

 

Forum St. Lambrecht

Das Forum St. Lambrecht, Stmk. Institut für Gemeinde- und Regionalentwicklung, ist eine Plattform, die den Erfahrungs-, Erkenntnis- und Gedankenaustausch zwischen Gemeinden und Fachleuten ermöglicht. Es tritt seit seiner Gründung vehement für die Interessen des ländlichen Raumes ein.

 

Steiermärkischer Gemeindebund

Der Steiermärkische Gemeindebund vertritt die Interessen der steirischen Gemeinden gegenüber Bund und Land. Das Aufgabengebiet umfasst alle grundsätzlichen kommunalen, wirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Fragen, bis hin zur Herausgabe von Fachzeitschriften. Beziehungen bestehen auch zu ähnlichen Vereinigungen des In- und Auslandes.

 

Österreichischer Städtebund

Der Österreichische Städtebund setzt sich in der Politik für die Interessen des urbanen Raumes ein. Ebenso ist er im „Rat der Regionen und Gemeinden Europas“ sowie im „Ausschuss der Regionen“ der EU aktiv.

 

IMMAC GmbH

Die IMMAC GmbH unterstützt das Zentrum für Regionalwissenschaften finanziell und ermöglicht somit die Organisation von Veranstaltungen.
Die IMMAC GmbH (Austria) erwirbt, errichtet und finanziert Sozialimmobilien in Österreich, um diese im Anschluss an gemeinnützige, kirchliche oder auch private Träger zu übertragen. Sie setzt ihr Wissen und ihre Kompetenz dafür ein, dass sich Sozialimmobilienträger in Österreich ganz auf ihr Kerngeschäft, die Pflege oder Medizin, konzentrieren können, indem sie die wirtschaftliche Verantwortung und das laufende Management für die Immobilie übernimmt.

 

Kontakt

Zentrum für Regionalwissenschaften
Heinrichstraße 36, Parterre, 8010 Graz
c/o Institut für Geographie und Raumforschung Telefon:+43 (0)316 380 - 5136
Fax:+43 (0)316 380 - 9886

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.